Seat Jahreswagen

Seat Jahreswagen: fast neu und rundum günstig

Bei einem Seat Jahreswagen profitieren Sie von einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Grund hierfür liegt im Wertverlust, den Fahrzeuge in aller Regel direkt nach dem Neuerwerb erleiden und der sich in den folgenden Jahren kontinuierlich abschwächt. Bei einem Seat Jahreswagen handelt es sich gemäß Definition um ein Fahrzeug, dessen Erstzulassung maximal ein Jahr zurückliegt. Oftmals bedeutet dies, dass bereits die gesamten Annehmlichkeiten und Extras aus der aktuellen Modellgeneration vorliegen und Sie in ein fast neues Fahrzeug steigen. Ein Seat Jahreswagen ließe sich getrost als „gut eingefahren“ bezeichnen und wird von uns selbstverständlich in erstklassigem Zustand angeboten.

AKTUELLE Seat Jahreswagen TOP ANGEBOTE

Seat Ateca

Jahreswagen Sofort lieferbar

27.190,-

19% MwSt. ausweisbar

Ateca Style 1.4 EcoTSI 150 PS NAVI Parklenk LED

Fahrzeug-Nr. M-K-5376_180441| Unterschleißheim| Stellplatz: ZL-K
110 kW (150 PS) | Super E10 (Euro 6)
3.000 km
01.08.2018
Handschaltung
Rodium Grau
Verbrauch kombiniert: 5,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 122 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Seat Ateca

EU-Fahrzeug Jahreswagen Sofort lieferbar

30.990,-

19% MwSt. ausweisbar

Ateca 1.4 TSI FR DSG 4Drive - LED Navi PDC GRA R

Fahrzeug-Nr. 3233| Unterschleißheim| Stellplatz: ZL-M
110 kW (150 PS) | Super E5 (Euro 6)
50 km
01.04.2018
Automatik
Weiß (\"Nevada\" Weiss)
Verbrauch kombiniert: 6,1 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 139 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Seat Ateca

EU-Fahrzeug Jahreswagen Sofort lieferbar

29.591,-

19% MwSt. ausweisbar

Ateca 1.4 TSI Xcellence 4Drive - LED Navi Klima

Fahrzeug-Nr. 3155| Unterschleißheim| Stellplatz: ZL-M
110 kW (150 PS) | Super E5 (Euro 6)
50 km
01.03.2018
Handschaltung
Weiß (\"Bila\" Weiss)
Verbrauch kombiniert: 6,1 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 139 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Seat Mii

Jahreswagen Sofort lieferbar

11.691,-

19% MwSt. ausweisbar

Mii Chic 1.0 75PS Schwarz PDC LMF Touch Klima

Fahrzeug-Nr. M-K-5295_953879| Unterschleißheim| Stellplatz: ZL-K
55 kW (75 PS) | Super E10 (Euro 6)
3.000 km
01.07.2018
Handschaltung
Deep Schwarz Perleffekt
Verbrauch kombiniert: 4,6 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 109 g/km

Abgesehen von ein paar kleineren Unternehmen, war und ist Seat der einzige und bei weitem größte spanische Automobilhersteller. Einer der Gründe hierfür mag in den vielen Jahren als staatlicher Betrieb liegen. Auch der Firmenname Seat verweist auf diese Zeit und ist ein Akronym für Sociedad Española de Automóviles de Turismo, S.A.. Auf Deutsch bedeutet dies soviel wie „Spanische Gesellschaft für PKW bzw. Personenkraftwagen“. Übr lange Jahre produzierte Seat lediglich für den heimischen Markt oder fertigte allenfalls Lizenzbauten her. Erst mit der Übernahme durch Volkswagen entwickelte sich das breit gefächerte und attraktive Sortiment für das die Spanier heute bekannt sind.

Seat – ein Hersteller mit viel Geschichte

Es war im Jahr 1950 als der spanische Staat, vertreten durch die Institución Nacional de Industria ein eigenes Automobilunternehmen ins Leben rief. Das notwendige Know-how sowie Kapital stammte unter anderem aus Italien bzw. vom damals schon gigantischen Fiat-Konzern. In den ersten Jahren handelte es sich bei den Seat-Modellen um modifizierte Nachbauten von Fiat-Klassiker, sodass aus dem Fiat 600 kurzerhand der (abgespeckte) Seat 600 wurde. Als Legende des spanischen Automobilbauer gilt der Seat 1500 alias „Milquiniento“, der über viele Jahrzehnte synonym für die Taxis des Landes stand.

Ein Wendepunkt in der Firmengeschichte ereignete sich zu Beginn der 1970er Jahre. Das Centro Technico am Firmensitz Martorell, unweit von Barcelona, galt als überaus modern und brachte in der Folgezeit eine Reihe von Lizenzbauten für Fiat hervor. Nach und nach gewann Seat an Eigenständigkeit und legte zu Beginn der 1980er Jahre den Ronda und Fura vor. Der Bruch mit Fiat war die unweigerliche Folge, sodass ab 1982 nach und nach Volkswagen die Geschicke lenkte. Dennoch wurden bis 1984 ausschließlich Lizenzfertigungen von Fiat produziert, die sich auch optisch kaum von den italienischen Pendants unterschieden. Die komplette Übernahme durch VW datiert auf das Jahr 1986 und mittlerweile ist Seat integraler Bestandteil des Volkswagen-Konzerns und repräsentiert vor allem die Linie der kostengünstigen, sportlichen und jungen Fahrzeuge.

Sportliche Errungenschaften bei Seat

Bei Seat interessiert man sich seit den frühen 1970er Jahren für Motorsport und ergatterte 1973 den spanischen Meistertitel im Rallyebereich. Nach und nach wurde hier mehr Dominanz erlangt, die insbesondere in den 1990er Jahren mit drei Titel in der FIA Rallye-Championship sowie zwei Tourenwagen-Weltmeisterschaften unterstrichen wurde. Auch beliebt sind die immer wieder veranstalteten Markenpokale, bei denen unterschiedliche Fahrzeuge der Spanier eingesetzt werden.

Seat innovativ

In den meisten Fällen profitierte und profitiert Seat von den Kreativabteilungen des Volkswagenkonzerns. Es existieren jedoch auch Alleinstellungsmerkmale wie das Dashboard zur Steuerung des Ateca oder der neuen Generation des Leon. Die Funktionsweise gleicht der eines Tablets oder eines Smartphones, eigens für das Auto.

Vielfalt der Modelle

In den ersten Jahren und Jahrzehnten rollten bei Seat vor allem Kleinwagen vom Band. Zu nennen ist der Seat Ibiza, der seit 1984 auf dem Markt ist. Der Dauerbrenner ist gleichzeitig das erfolgreichste Modell der Spanier hinsichtlich der Verkaufszahlen. Hinzu gezählt werden kann in diesem Kontext auch der Seat Cordoba, der ebenfalls zu den Kleinwagen zählt.

Am unteren Rand der Modellpalette fährt der Kleinstwagen Seat Mii. Mit nur 3,56 Meter eignet sich das Modell perfekt für die Innenstadt und überrascht mit vielen Annehmlichkeiten wie elektrischen Fensterhebern oder auch Assistenzsystemen.

Mit Seat Leon und Toledo ist der Hersteller gleich zweifach in der Kompaktklasse vertreten. Beide Fahrzeuge teilen sich die „DNA“ mit dem VW Golf und werden ebenfalls mit diversen Extras angeboten. Der Toledo existiert seit 1991, der Leon seit 1999, womit auch hier von Klassikern gesprochen werden darf.

Deutlich jünger ist hingegen das SUV-Angebot bei Seat. Der Ateca war bereits zum Start ausverkauft und könnte in Zukunft in einer erweiterten Produktion vom Band rollen. Schon jetzt handelt es sich hier um einen der Stars des Herstellers, dem enormes Potenzial für die Zukunft zugetraut wird.

Bereits jetzt ein Erfolgsmodell ist der Seat Alhambra, was vor allem am enormen Platzangebot liegt. Das Fahrzeug ist als Fünf- und Siebensitzer zu haben und kann auf Wunsch auch mit einem Allradantrieb kombiniert werden, was in der Klasse der Vans eine Seltenheit darstellt.

Zugegeben: ein Seat Jahreswagen ist ein Gebrauchtwagen. Aus diesem Grund unterziehen wir jedes Fahrzeuge einem umfangreichen Check und stellen sicher, dass keinerlei Grund zur Beanstandung auftritt. Aufhorchen lassen wir beim Preis, der im Vergleich mit dem eines Neuwagens überaus gering ausfällt. Des Weiteren beraten wir Sie gerne in Sachen Finanzierung und unterbreiten Ihnen ein Angebot zu clever kalkulierten monatlichen Raten. Der Vorteil besteht darin, dass Sie Ihren Geldbeutel schonen und trotzdem einen Seat Jahreswagen genießen. Zuletzt weisen wir darauf hin, dass eine Fülle an Seat Jahreswagen bereits bei uns auf dem Hof steht. Die Autos warten nur darauf, von Ihnen abgeholt zu werden.